fbpx

Neues aus der Wissenschaft

Risiken und Nebenwirkungen von Gesundheits-Apps – die Checkliste der Aktionsbündnisse Patientensicherheit

Die Verwendung von digitalen Gesundheitshelfern ist immer mit Vor- und Nachteilen verbunden, resümieren deutsche, österreichische und schweizer Interessenvertretungen für die Patientensicherheit in ihrer neu veröffentlichten Checkliste zur Nutzung von Gesundheitsapps. Chancen ergeben sich überwiegend aus einem Mehr an Informationen, Schaden entsteht aus der Fehlverwendung des Wissens oder auch aus dem Missbrauch sehr persönlicher Daten. Für […]

WEITERLESEN

Ein Ernährungsmuster, das Gesundheit und Umwelt schützt

Die aktuellen Ernährungsgewohnheiten sind zunehmend mitverantwortlich für ein Desaster, das die ganze Welt bedroht: den Klimawandel, den Verlust von Pflanzen- und Tierarten und der Zuwachs an chronischen Leiden wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes. Dabei belegt die Statistik schon lange, dass etwas grundsätzlich schief läuft. Rund drei Milliarden Menschen – etwa 40 % der Weltbevölkerung – gelten derzeit […]

WEITERLESEN

Neue Mikronährstoffe für ein langes und gesundes Leben

Mikronährstoffe sind doppelt unverzichtbar für ein gesundes Leben. Sie sichern einerseits das Funktionieren und damit das tägliche Überleben des menschlichen Organismus. Andererseits sind sie an Prozessen beteiligt, die Langlebigkeit erst ermöglichen, etwa indem sie dauerhafte Schäden an den Zellen und dem Erbgut verhindern und derart auch das vorzeitige Altern verzögern. So helfen etwa neben Selen […]

WEITERLESEN

Ausdauersport zur Verzögerung von Alterungsprozessen

Ausdauersport könnte mehr zu einem gesünderen Älterwerden beitragen als Kraftsport. Belege hierfür fanden sich jetzt bei gesunden, zuvor nicht sportlich aktiven Nichtrauchern mittleren Alters, nachdem diese ein halbes Jahr lang intensiv trainiert hatten. Dies berichtet jetzt das European Heart Journal mit Verweis auf Forschungsergebnisse an der Universität Leipzig und der Universität des Saarlandes (1). 124 […]

WEITERLESEN

Ernährung in der Prävention von Herz- und Gefäßerkrankungen – Eine Zwischenbilanz der International Task Force for Prevention of Cardiometabolic Diseases

Ernährungsgewohnheiten bestimmen mit, wie häufig sich chronische Leiden in einer Region entwickeln. Beispielsweise sind Bevölkerungsgruppen in Süditalien, Griechenland und Spanien, die traditionell reichlich Fisch, Nüsse, Olivenöl, Obst und Gemüse bevorzugen, seltener am Herzen und an den Gefäßen erkrankt als andere, die sehr viel mehr tierisches Fett und noch mehr Zucker konsumieren. Diese Beobachtungen waren in […]

WEITERLESEN

Finden Sie hier weitere hochwertige Informationen zum Thema Präventivmedizin